Unglück nahe Hamburg Windrad knickt um

Auf einem Deponiegelände nahe Hamburg ist ein Windrad umgefallen. Verletzt wurde niemand, die Ursache ist unklar.

Umgeknicktes Windrad
Stadtreinigung Hamburg/ SRH/ DPA

Umgeknicktes Windrad


Südlich von Hamburg ist ein etwa 100 Meter hohes Windrad umgeknickt. Der Vorfall auf der Anlage in Neu Wulmstorf sei am Morgen geschehen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Fußgänger habe die Feuerwehr verständigt. Verletzt wurde niemand. Nun soll ein Gutachter die Ursache klären.

Die Anlage auf dem Gelände einer früheren Deponie für Hausmüll wird von der Stadtreinigung Hamburg betrieben. Das Windrad hatte nach Angaben eines Sprechers der Stadtreinigung eine Gesamthöhe von 94 Metern.

Wie der NDR berichtete, knickte es offenbar auf einer Höhe von 20 Metern ab, an einer Nahtstelle zwischen dem unterem und dem mittleren Rohr.

sms/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.