Vorfall bei United Airlines in den USA Zweijährige will Maske nicht aufsetzen – Familie muss Flugzeug verlassen

In den USA musste eine Kleinfamilie ein Flugzeug verlassen – weil die zweijährige Tochter sich weigerte, eine Maske aufzusetzen. Der Fall sorgt für Empörung. Tatsächlich hielt sich die Airline nur an die Richtlinien.
Maschinen der Fluggesellschaft United Airlines (Symbolbild)

Maschinen der Fluggesellschaft United Airlines (Symbolbild)

Foto: Dirk Shadd / imago images / ZUMA Wire

In Flugzeugen gilt in Corona-Zeiten eine Maskenpflicht. Manche Airlines machen aber auch Ausnahmen: »Kinder unter sechs Jahren dürfen ohne Gesichtsmaske mitreisen, ältere Kinder sollten im Flughafen und an Bord einen Mund-Nase-Schutz tragen«, heißt es auf der Seite der Lufthansa. Andere Gesellschaften formulieren es sogar noch stringenter. Easyjet schreibt, dass »alle Passagiere und die Besatzung« verpflichtet seien, jederzeit Masken zu tragen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In den USA sorgt nun der Fall einer Kleinfamilie für Empörung, die eine Maschine der Fluggesellschaft United Airlines vor dem Start verlassen musste, weil die zweijährige Tochter sich weigerte, eine Maske aufzusetzen. »Heute wurden wir von Bord geschmissen, weil unsere Zweijährige keine Maske aufsetzen wollte«, sagt die entsetzte Mutter in einem Video, das sich in den sozialen Netzwerken schnell verbreitete. Das Video wurde millionenfach geschaut, tausendfach geteilt, viele Menschen kommentierten es.

Mitarbeiter hielt sich an strenge Regeln der Airline

Auch der Moment des Rauswurfs wird festgehalten: Die Tochter weigert sich minutenlang, eine Maske aufzusetzen. Schließlich kommt ein Besatzungsmitglied und bittet den Vater, seine Koffer zu nehmen und die Maschine zu verlassen. Darauf will sich der Vater des Mädchens zunächst nicht einlassen. »Sehen Sie? Ich bedecke ihr Gesicht«, sagt er. Doch der Airline-Mitarbeiter zeigt sich gnadenlos. »Es tut mir leid, ich muss Sie bitten, das Flugzeug zu verlassen.« Kurz darauf schaltet sich auch die Mutter ein. Doch wenig später verlassen die drei den Flieger.

Tatsächlich aber hat das Crew-Mitglied nur die strengen Regeln der Fluggesellschaft befolgt. Die Richtlinien von United Airlines sehen vor, dass alle Personen ab zwei Jahren den ganzen Flug über einen Mundschutz tragen müssen. Auch das Gesundheitsministerium empfiehlt, im Alter von zwei Jahren Mund und Nase zu bedecken. Die Lufthansa (Maske ab sechs Jahren) orientiert sich hingegen an den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO .

Mittlerweile hat sich auch United Airlines zu dem Vorfall geäußert. Ein Sprecher sagte, dass man sich lediglich an den Empfehlungen der Behörden orientiere und die Gesundheit der Passagiere höchste Priorität genieße.

bam
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.