Die Universität des Saarlandes verdiente Geld, indem sie Glücksspiel bewarb

Eine exklusive bento-Recherche über dubiose "Ratgeber"-Texte auf der offiziellen Homepage der Hochschule.
Sie sind als konsumfreudig, offen für neue Produkte sowie freizeit-, lifestyle- und karriereorientiert erkannt.

Das halten wir nicht für notwendig, von Studenten kamen keine Beschwerden.

Friederike Meyer zu Tittingdorf

Hier wird Glücksspiel als Hobby verharmlost, dabei ist der Gang zum Casino alles andere als ein Hobby.

Christine Hensler