Unter Frauen Die Feldbusch und das "Naddelchen"

Verona Feldbusch, Ex-Gattin von Dieter Bohlen, hat offenbar keine Angst vor Nadja Abd El Farrags Enthüllungsbuch. Das "Naddelchen" sei ein "Tollpatsch-Typ", mit dem man "Mitleid" haben könnte.


Feldbusch, Verlobter Pooth: "So unschuldig, unbeholfen"
DPA

Feldbusch, Verlobter Pooth: "So unschuldig, unbeholfen"

Hamburg - Feldbusch sagte der "Bild"-Zeitung, alles was Farrag anfasse, "endet meist so unglücklich". Sie könne ihr gar nicht böse sein, weil sie "manchmal so unschuldig, unbeholfen" wirke. "Man hat eher das Gefühl von Mitleid."

Zum jüngsten Buchprojekt Farrags über deren Leben und die Beziehung zu Bohlen sagte Feldbusch: "Ich würde für Naddelchen hoffen, dass sie da mal ihren ganzen Mut zusammennimmt, und zur Abwechselung wirklich die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit ans Licht kommt."

Farrag: "Wie könnte man das Naddelchen verklagen"
AP

Farrag: "Wie könnte man das Naddelchen verklagen"

Passagen über sie selbst fürchtet Feldbusch offenbar nicht. "Naddelchen kennt mich nicht, die kann höchstens ein paar Vermutungen zusammenreimen." Klagen werde sie gegen etwaige Enthüllungen auf keinen Fall, "wie könnte man das Naddelchen verklagen".

Farrags Buch soll unter dem Titel "Ungelogen" am 8. September im Münchner Herbig Verlag erscheinen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.