Thüringen Zehnjähriger Junge rettet Mopedfahrer das Leben

Er zog sein T-Shirt aus und drückte es auf die Wunde eines Unfallopfers: In Thüringen hat ein zehn Jahre alter Junge einen verunglückten Mopedfahrer vor dem Verbluten gerettet.
Unterbreizbach (Archivbild)

Unterbreizbach (Archivbild)

Foto: Friedrich Stark / imago images

Lennard hat an diesem Abend Anfang Juni genau hingeschaut: Als er sah, dass ein Mann mit seinem Moped stürzte, lief der zehn Jahre alte Junge sofort zu ihm hin. Der 30-Jährige war im thüringischen Unterbreizbach über eine Wiese gefahren, hatte einen gespannten Stacheldraht übersehen und stieß dagegen, wie die Polizei mitteilte.  

Bei dem Sturz verletzte sich der Mopedfahrer lebensgefährlich am Hals. Lennard zog sofort sein T-Shirt aus und drückte es auf die Wunde. So verhinderte er, dass der Mopedfahrer am Unfallort verblutete, wie die Seite »Thüringen 24« meldet.  

Danach rief der Junge laut um Hilfe, bis ihn ein Passant hörte und den Notruf alarmierte. Die Rettungskräfte flogen den schwer Verletzten dann in ein Krankenhaus nach Erfurt.

Zum Dank für seinen Einsatz durfte Lennard mit seiner Familie die Landespolizeiinspektion Suhl besuchen. Dort erhielt er einen Gutschein für einen Elektronikmarkt, ein paar Andenken an die Thüringer Polizei und eine »Exklusivvorstellung unseres Streifenwagens«, wie die Polizei auf ihrer Facebookseite mitteilte.

kha

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.