Unwetter in Bayern Verheerende Schäden am Alpenrand

Verletzte, Brände, überflutete Straßen und voll gelaufene Keller - ein schweres Gewitter zog in der Nacht zum Sonntag über Südbayern und verursachte schwere Schäden.


München - Zahlreichen oberbayerische Landkreise und das Allgäu war von den Unwettern betroffen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. Blitzschläge verursachten mehrere Brände. Auch liefen Keller voll. Straßen mussten geschlossen werden, weil sie überflutet waren oder weil umgestürzte Bäume Straßen blockierten.

Die meisten Menschen wurden in Oberjettenberg im Berchtesgadener Land verletzt. Dort kamen vier Menschen, darunter ein siebenjähriges Mädchen, bei einem Feuer zu Schaden. Mindestens einer der Betroffenen wurde schwer verletzt. Bei Geltendorf fuhr ein Zug in eine Schlammlawine.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.