"Urilift" Hydraulik-Pissoir für Freiluft-Pinkler

Zu Stoßzeiten heben sie sich aus dem Boden. Mann pinkelt rein, dann verschwinden sie wieder im Erdreich. In Holland gibt es versenkbare öffentliche Pissoirs.


Manchmal kann Mann sich hier erleichtern
DPA

Manchmal kann Mann sich hier erleichtern

Roermond - Pinkeln im Freien ist für viele Männer Usus. Gerade während der tollen Tage erleichtern männliche Narren ihre Blase gern in der Öffentlichkeit. Mit dem versenkbaren Pissoir "Urilift" will die niederländische Gemeinde Roermond unappetitliche Rinnsale in den Straßen verhindern.

Zu Stoßzeiten der Freiluft-Pinkler fährt das 70.000 Mark teure, hydraulische Pissoir ans Tageslicht. Dann können sich drei Männer gleichzeitig im "Urilift" erleichtern. Dank ausreichender Beleuchtung treffen Wildpinkler auch bei Dunkelheit sicher das Ziel. Im Gegensatz zu fest installierten Toilettenhäuschen verschwindet der "Urilift" nach Gebrauch wieder im Erdboden und wird automatisch gereinigt. Schließlich seien Toiletten nicht der schönste Anblick, erklärt Erfinder Marco Schimmel die Idee des "unsichtbaren Pissoirs".

Der hydraulische Toilettenlift soll Bäume, Hauseingänge und Gärten vor den in den Niederlanden "Wildplasser" genannten Pinklern schützen. Das Gefühl des Pinkelns unter freiem Himmel solle Männern aber nicht genommen werden. Der "Urilift" biete ihnen eine Alternative, das Freiluftspektakel angemessen auszukosten, erläutert Frans Andrieu, Projektleiter der Stadt Roermond. Bußgelder und erhobene Zeigefinger hätten bisher nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Urinieren im Freien illegal

Die neue Art der Urinentsorgung hat einen ernsten Hintergrund. In der niederländischen Gemeinde Appeldoorn drohte der Interessenkonflikt zwischen Öffentlichkeit und wilden Pinklern zu eskalieren. "Wildplassers" hatten zwei Polizisten krankenhausreif geschlagen, als diese versuchten, Männer vom Urinieren in der Öffentlichkeit abzuhalten. Wie in Deutschland verbietet niederländisches Gesetz das Urinieren im Freien.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.