USA Dreijähriger Adolf Hitler kommt ins Heim

Jetzt greifen die US-Behörden durch: Ein dreijähriger Junge aus New Jersey, den seine Eltern Adolf Hitler genannt haben, kommt in staatliche Fürsorge. Auch seine beiden Schwestern befinden sich inzwischen in offizieller Obhut.

Easton - Beamte holten Adolf Hitler Campbell, 3, und seine Schwester Joycelynn Aryan Nation und Honszlynn Hinler Jeannie von zu Hause ab, wie ein Polizist dem TV-Sender Fox News sagte. Eine Mitarbeiterin des Jugendamts wollte den Grund für die Maßnahme allerdings nicht mitteilen.

"Ich habe mit der Familie seit Jahren zu tun. Was die Kinder anbelangt, sind mir keine Berichte von Missbrauchsfällen bekannt", sagte ein Polizist dem Sender. Die Eltern sollen zu der Maßnahme demnächst vor Gericht angehört werden.

In einem Supermarkt im US-Bundesstaat New Jersey hatte der Vater, der 35-jährige Heath Campbell, im vergangenen Dezember ganz unbedarft eine Torte mit dem Namenszug seines Sohnes bestellt.

"Adolf Hitler" in Sahnelettern auf ihren Backwaren zu sprühen, war für den Leiter der Konditorei des Greenwich ShopRite eine ebenso geschmacklose wie unmögliche Idee. Er lehnte den Auftrag ab. Wenig später griff eine Lokalzeitung das Thema auf.

jdl
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.