USA Elvis auf der Psycho-Couch

Dass der King of Rock 'n' Roll nicht an jenem Augusttag im Jahre 1977 gestorben ist, davon sind seine Fans überzeugt. Doch nun versichert ein US-Mediziner dem zweifelnden Rest der Öffentlichkeit: Ja, Elvis Presley lebt - er sei bei ihm in psychiatrischer Behandlung.


Elvis Presley, wie ihn seine Fans noch heute lieben
DPA

Elvis Presley, wie ihn seine Fans noch heute lieben

New York - Der amerikanische Psychiater Donald Hinton geht sogar noch weiter. Elvis werde demnächst wieder auftauchen, und dann werde er verraten, warum er sich die vergangenen 25 Jahre versteckt gehalten habe, erklärte Hinton in einem Interview mit dem TV-Sender CNN.

"Ich weiß, die Leute denken, ich sei verrückt oder von jemandem geleimt worden", sagte der Arzt, der an der Universität von Kansas sein Diplom gemacht hatte und seit 1993 im US-Bundesstaat Missouri als Arzt praktiziert. Der Mann, mit dem er regelmäßig Kontakt habe, sehe zwar nicht aus wie Elvis Presley, was nach den Gesichtsoperationen nicht verwunderlich sei, er sei es aber zweifellos. "Erst am letzten Sonntag hat er mich wieder angerufen", erzählte der Psychiater. Seine Behauptungen könne er sogar beweisen: mit einem Goldzahn des King und mit DNS-fähigem Material, das nachweisbar jünger sei als ein viertel Jahrhundert.

Viele seiner legendären Show-Anzüge sind in Presleys Haus Graceland in Memphis ausgestellt
REUTERS

Viele seiner legendären Show-Anzüge sind in Presleys Haus Graceland in Memphis ausgestellt

Auch die Gründe für Presleys Untertauchen behauptet der Mediziner zu kennen: Der Superstar habe seinen Tod vorgetäuscht, weil er sich vom Andrang der Fans überwältigt gefühlt habe. Um dem zu entgehen, habe er sich durch Gesichtsoperationen unkenntlich gemacht. Jetzt sei er 67 Jahre alt: "Er hat weiße Haare."

Die Ärztekammer von Missouri bestätigte derweil auf Anfrage von Journalisten, dass Hinton ein zugelassener Arzt ist. Es lägen keine Hinweise auf Verstöße gegen die Zulassungsregeln vor, auch sei nichts über disziplinarische Maßnahmen gegen den Psychiater bekannt.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.