USA Mann erschlägt zwei Mal Freundin mit Hammer

Zwei Mal in seinem Leben hat ein Amerikaner seine Freundin mit dem Hammer erschlagen. Mit der Todesstrafe muss er allerdings nicht rechnen.


Fort Lauderdale - Die erste Tat liegt mehr als 20 Jahre zurück. Der nun in Florida angeklagte Mann hatte 1978 in Deutschland zugeschlagen und mit einem Hammer seine Freundin umgebracht. Damals wurde er in Deutschland zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Ein relativ glimpfliches Urteil - die Verteidigung hatte erfolgreich auf geistige Unzurechnungsfähigkeit plädiert. Der Straftäter kam daraufhin bereits nach 15 Monaten wieder frei.

Dann schlug der Mann vor fünf Jahren ein zweites Mal zu. Diesmal tötete er seine Freundin mit einem Hammer und einem Messer. Ein Richter des Bezirks Broward in Florida befand allerdings, die Staatsanwaltschaft könne den ersten Fall nicht mit der Anklage zu dem zweiten Tötungsdelikt von 1997 verbinden. Damit muss er wahrscheinlich nicht mit der Todesstrafe rechnen. Seine Anwälte erklärten, er habe die Frau aus Leidenschaft getötet, nachdem sie ihm gesagt habe, dass sie ihn nicht liebe.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.