USA Tödliche Hundeliebe

Ihre Tierliebe ist zwei Menschen im US-Bundesstaat Michigan zum Verhängnis geworden. Beide hatten versucht, ihren Hund zu retten, der in einen Fluss gesprungen war.


Detroit - Der Mann und die Frau seien mit ihrem Hund am Detroit River spazieren gegangen, als das Tier plötzlich ins Wasser sprang, berichtete die Polizei am Sonntag. Unklar war, ob der Mann oder die Frau zuerst dem Hund zur Hilfe eilte. Die Polizei geht davon aus, dass die zweite Person ertrank, als sie die erste retten wollte.

Der Wagen des Paares war einer Polizeistreife am Samstagmorgen aufgefallen. In dem Auto saß ein Hund. Nachdem die Beamten eine Leine im Wasser entdeckt hatten, kamen Rettungstaucher zum Einsatz. Diese bargen die Leichen etwa drei Stunden später.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.