USA Von hirntoter Frau entbundenes Baby ist tot

Alle Bemühungen, das Kind zu retten, waren vergebens: Nur sechs Wochen lang überlebte ein Säugling, der in den USA per Kaiserschnitt von seiner hirntoten Mutter entbunden worden war.

McLean/USA - Die Mutter des kleinen Mädchens war nach einem Gehirnschlag drei Monate lang künstlich am Leben gehalten worden, um das Baby zu retten. Bei der Entbindung im siebten Schwangerschaftsmonat wog das Neugeborene nur 812 Gramm und war etwa 35 Zentimeter lang.

Der Zustand des Kindes habe sich im Laufe des Wochenendes rapide verschlechtert, teilte die Familie heute mit. Es starb in einer Kinderklinik in Washington. Die Mutter war unmittelbar nach der Geburt gestorben, weil die Apparate, die sie bis dahin am Leben erhalten hatten, abgestellt wurden.