Uschi Obermaier Keine Nacktfotos als 60-Jährige

Uschi Obermaier, Sex-Symbol der sechziger und siebziger Jahre, will sich anlässlich ihres nahenden 60. Geburtstag nicht noch einmal nackt fotografieren lassen. Sie müsse sich nicht mehr beweisen, sagte die ehemalige Mitbewohnerin der Kommune 1 in einem Interview.


Ex-Model Obermaier: "Die Orgien gab es nicht"
AP

Ex-Model Obermaier: "Die Orgien gab es nicht"

Hamburg - "Das hat gereicht. Da muss ich mich nicht mehr beweisen", sagte die 57-Jährige der "Bild am Sonntag". Als sie sich mit 50 für das Männermagazin "Playboy" hüllenlos ablichten ließ, habe sie gedacht, in diesem Alter sei das Leben zu Ende. "Die Fotos sollten ein Statement sein. Ich wollte damals aber bloß kleine Farbfotos. Da sieht man ja aus wie ein Marzipanschwein", erzählte Obermaier.

Von 50 an habe sie sich allerdings so richtig wohl gefühlt in ihrer Haut. "Auch wenn alles nicht mehr so glamourös wie früher ist und ich nicht mehr so fotogen bin." Generell fühle sie sich jetzt wie 30, in manchen Momenten wie ein "totaler Teenager". "Mir wird immer noch hinterhergepfiffen", verriet die seit 1984 in Amerika lebende Ex-Kommunardin stolz.

Obermaier räumte aber ein, dass sie ihrer Mutter in den sechziger und siebziger Jahren durch ihr freizügiges Leben viel Kummer bereitet habe. "Sie hat sich für mich geniert, weil ich so frei war."

Schauspielerin Glas: Im Bikini mit 59 Jahren
AP

Schauspielerin Glas: Im Bikini mit 59 Jahren

Die Produktionsfirma Neue Bioskop Germany will ab Ende des Jahres das Leben Uschi Obermaiers verfilmen. Der Spielfilm soll im Herbst 2005 in die Kinos kommen. Noch wird allerdings eine Hauptdarstellerin gesucht. "Sie muss den Spirit von mir haben - und eine gute Figur", nannte Obermaier die Voraussetzungen.

Über die Verfilmung ihres Lebens zeigt sich das Ex-Model allerdings verwundert. Sie habe es schon früher nicht verstanden, was die Leute an ihrem Leben fasziniert, sagte sie dem Blatt. "Ich fand es übrigens auch immer komisch, dass viele in mich ihre sexuellen Wunschträume projizieren. Diese angedichteten Orgien gab es nämlich gar nicht."

Ein anderes Sex-Symbol vergangener Tage war weniger skrupellos, als es darum ging, auch im fortgeschrittenen Alter noch nackte Haut zu zeigen. Die Schauspielerin Uschi Glas ("Zur Sache, Schätzchen", 1967) hatte sich im vergangenen Jahr im Alter von 59 Jahren für die Zeitschrift "Max" im knappen Bikini ablichten lassen. Die Fotos hatten für Aufruhr in den Medien gesorgt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.