Verbotene Früchte Swank kämpft um ihre Vitaminbomben

Hollywood-Star Hilary Swank weigert sich, 112 Euro Bußgeld in Neuseeland zu zahlen. Die 30-jährige Amerikanerin hatte die Strafe im Januar erhalten, nachdem sie bei der Einreise in Auckland einen Apfel und eine Orange im Gepäck nicht angegeben hatte.


Schauspielerin Swank: Mit Anwälten gegen 112 Euro Bußgeld
AP

Schauspielerin Swank: Mit Anwälten gegen 112 Euro Bußgeld

Auckland - Die Einfuhr von Obst ist in Neuseeland und Australien strengstens verboten. Damit will man die einheimische Landwirtschaft vor eingeschleppten Schädlingen schützen. Swank hat einem Bericht der "Sunday Star-Times" zufolge ihre Anwälte beauftragt, gerichtlich gegen den Bußgeldbescheid vorzugehen.

Hilary Swank ist Millionärin und zweifache Oscar-Gewinnerin für ihre Rollen in den Filmdramen "Boys Don't Cry" und "Million Dollar Baby".



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.