Verseuchte Infusion Mainzer Klinik bangt um drittes Baby

Zwei Kinder an der Uniklinik Mainz sind tot, ein dritter Säugling könnte noch an einer verseuchten Infusion sterben - ihm geht es laut Klinikleitung sehr schlecht. Staatsanwälte wollen nun klären, wie es zur Verunreinigung mit Keimen kam, im Verdacht steht die hauseigene Apotheke.
Verseuchte Infusion: Mainzer Klinik bangt um drittes Baby

Verseuchte Infusion: Mainzer Klinik bangt um drittes Baby

Foto: Marius Becker/ dpa

Hintergrund

siu/dpa