Verzweiflung in Peru "Wir brauchen Hilfe"

Die Häuser in Trümmern, die Boote zerstört, die Wasserversorgung unterbrochen: Die Dörfer im abgelegenen Süden Perus sind nach dem verheerenden Erdbeben noch immer in größter Not. Vielen Familien bleibt zum Überleben nur das Betteln.