Viva-Star Roche Alle Brüder starben auf dem Weg zu ihrer Hochzeit

Viva-Moderatorin Charlotte Roche wollte am Samstag in London heiraten. Aber auf dem Weg zur Hochzeit verunglückten ihre drei Stiefbrüder tödlich.


Viva-Moderatorin Charlotte Roche

Viva-Moderatorin Charlotte Roche

London - Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn E 34 bei Gierle in der Nähe der belgischen Hafenstadt Antwerpen. Ein Sattelzug aus Thüringen raste in einen polnischen Reisebus, der dann durch die Mittelplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Dort stößt er mit einem Opel Zafira zusammen. Insassen: Die Mutter und die drei Brüder von Roche, 23. Sie waren unterwegs von Mönchengladbach nach Calais, um die Autofähre zu erreichen.

Der Sattelschlepper nach dem tragischen Unfall bei Antwerpen
AP

Der Sattelschlepper nach dem tragischen Unfall bei Antwerpen

Mutter Liz, 51, wurde schwer verletzt geborgen, aber für die Brüder (21, sechs und neun Jahre alt) kam jede Hilfe zu spät. Bei dem Unfall sterben nach Angaben der "Bild"-Zeitung drei weitere Menschen, darunter auch der 40-jährige Fahrer des Sattelzugs aus Wangenheim.

Charlotte Roche wollte in London ihren Kollegen Erik Pfeil, 28, heiraten. Die beiden waren seit drei Jahren liiert. Roche ist eine der beliebtesten Moderatorinnen des Musiksenders Viva. Der Sender hat die Ausstrahlung der Sendungen "Fast Forward" und "Trainspotting" mit Charlotte Roche bis auf weiteres ausgesetzt.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.