Vulkanausbruch auf Island Die Asche des Grauens

Vulkan Eyjafjallajökull: "Milliardensummen ins Klo gespült"
AP

Vulkan Eyjafjallajökull: "Milliardensummen ins Klo gespült"


Der Eyjafjallajökull, ein Name, bei dem sich der gemeine Mitteleuropäer schon mal den kompletten Sprachapparat bricht, legt für ein paar Tage den europäischen Flugverkehr lahm.

Komisch nur, dass Fliegen auf Sicht laut Verkehrsminister Ramsauer dann plötzlich doch kein Problem mehr war… Ob das vielleicht mit den Milliardensummen zu tun hatte, die die Airlines da jeden Tag ins Klo runtergespült haben?

Auch was bei diesem komischen Testflug rauskam, weiß keiner so genau. Vermutlich waren die Daten so lasch, dass man von Anfang an hätte fliegen können. Aber das werden wir vermutlich nie erfahren. Es sei denn auf "WikiLeaks" - und dann im SPIEGEL.

Zurück zum Start



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.