Wacken Open Air Festivalgelände wegen Unwetter teilweise geräumt

Ungemütlicher Festivalauftakt: Wegen eines Unwetters wurde das Wacken Open Air vorübergehend unterbrochen.
Ungemütlicher Auftakt: Unwetter Wacken

Ungemütlicher Auftakt: Unwetter Wacken

Foto: Axel Heimken/DPA

Wegen eines Unwetters ist das "Wacken Open Air"-Gelände vorübergehend teilweise geräumt worden. Die Veranstalter baten die Fans, das Bühnengelände zu verlassen.

"Liebe Metalheads! Ein Gewitter ist im Anmarsch. Bitte verlasst das Bühnengelände und begebt euch in eure Autos", hieß es am Abend auf dem Instagram-Account des Festivals.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen des Unwetters wurde auch der Auftritt der "Wacken Firefighters" vorzeitig beendet. Die Show der örtlichen Feuerwehrkapelle gilt als Auftakt des Festivals (lesen Sie hier mehr). Sie wurde nach dem dritten Lied abgebrochen. Der Campingplatz war nicht betroffen.

bbr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.