Wahlheimat Österreich Ralf Schumacher hat die Faxen dicke

Selbst schuld, könnte man sagen. Schließlich hat Ralf Schumacher seinen Wohnort in der Alpenrepublik selbst gewählt - sicherlich weil es dort landschaftlich reizvoll ist, aber auch weil Österreich einen äußerst attraktiven Steuersatz bietet. Wie dem auch sei, dem Formel-1-Star geht seine Wahlheimat jetzt offenbar gewaltig auf die Nerven.


Cora und Ralf Schumacher: "Ich will weg"
DPA

Cora und Ralf Schumacher: "Ich will weg"

Salzburg - "Ich denke darüber nach, wegzuziehen", sagte Ralf Schumacher, der seit April 2001 im österreichischen Hallwang im Salzburger Land lebt, den "Salzburger Nachrichten". "Der ganze Dorfklatsch geht mir auf die Nerven. Es reicht mir, ich will weg", sagte der 27-Jährige.

Offenbar erwägt der Multimillionär den Umzug, weil er seine Privatsphäre verletzt sieht: Ralf Schumacher vermute, dass die Behörden Informationen über eine Verkehrskontrolle am vergangenen Freitag an Medien weitergegeben haben, sagte ein Sprecher des Formel-1-Fahrers am Montag.

Medienberichten vom Wochenende zu Folge soll Ralf Schumacher am Freitag auf der Fahrt zur Weihnachtsfeier seines BMW-Williams-Teams in Kitzbühel von der Polizei bei Erpfendorf (Tirol) mit 130 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunden geblitzt worden sein. Schumacher bestätigte am Montag, dass es eine Kontrolle gegeben hat. Der Führerschein sei ihm jedoch nicht abgenommen worden.

Als mögliches Ziel gilt die Schweiz, wo Schumachers großer Bruder Michael seit Jahren mit seiner Familie lebt.

Angeblich wird Ralf Schumacher in Österreich mit dem Pauschal-Steuersatz von 33 Prozent veranlagt, in Deutschland müsste der Topverdiener etwa die Hälfte seiner Einkünfte an den Fiskus abführen. Michael Schumacher entrichtet in der Schweiz lediglich einen pauschalen Steuersatz von einer Million Euro - bei einem geschätzten Einkommen von jährlich 50 Millionen Euro.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.