Wahlwerbung "Grün fickt besser"

Es ist Wahlkampf in Baden-Württemberg, und da hat sich die Grüne Jugend eine "besondere" Werbekarte ausgesucht. Zustimmung für die Aktion gab es vom Grünen-Fraktionschef Salomon und der Grünen-Chefin Schnaitmann.

Stuttgart - Eine der Werbekarten der Grünen Jugend im baden- württembergischen Landtagswahlkampf sorgt für Wirbel. Auf der Werbung ist vor einem nur mit Dessous und Nylons bekleideten weiblichen Hinterteil auf einem Bett eine Boulevardzeitung mit der Schlagzeile drapiert: "Grün fickt besser. Untersuchung zeigt: Hausfrauen und Grün Wähler haben am häufigsten Sex. Dieter Salomon, grüner Spitzenkandidat: Meine Frau ist berufstätig."

Bei der Vorstellung des Materials zeigten sich Grünen- Fraktionschef Salomon sowie Grünen-Landeschefin und Theologin Monika Schnaitmann mit dem Slogan einverstanden, der auf die Studie eines Bielefelder Meinungsforschers Bezug nimmt. Vertreter anderer Parteien kritisierten die Karte unter anderem als kaum überbietbare Geschmacklosigkeit.