Zur Ausgabe
Artikel 39 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Was war da los, Herr Su?

Der chinesische Restaurantchef Su Shangquan, 31, über niedliches Essen
aus DER SPIEGEL 4/2007

»Meine Angestellten haben schon auf einen Rehbraten mit Reis und Sauce gehofft, auch ich dachte an einen Festschmaus. Ein Bauer verkaufte mir das Tier an der Tür, ich habe ihn gut bezahlt. Aber schon auf dem Weg in die Küche, das Reh auf dem Arm, bekam ich Mitleid. Ich bin auf dem Land aufgewachsen, ich mag Tiere, und obwohl in meinem Restaurant auch Hundefleisch auf der Speisekarte steht - dieses niedliche Reh hätte ich nie töten können. Eine Woche blieb es bei uns im Restaurant, wir haben es mit Salat, Kartoffeln, Mais und Möhren aufgepäppelt, danach habe ich es dem Zoo von Xian geschenkt. Löwen, Giraffen, Elefanten, all diese Tiere hatten sie im Zoo, aber ein Reh, das fehlte ihnen bis jetzt.«

Zur Ausgabe
Artikel 39 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.