Washingtoner Zoo Mehrere Kinder bei Schießerei verletzt

Bei einer Schießerei zwischen zwei verfeindeten Jugendbanden im Nationalzoo von Washington sind sechs Kinder zum Teil schwer verletzt worden.


Schock zu Ostern: Nach der Schießerei im Washingtoner Zoo sichern Polizeibeamte das Gelände
AP

Schock zu Ostern: Nach der Schießerei im Washingtoner Zoo sichern Polizeibeamte das Gelände

Washington - Wie ein Polizeisprecher am Montagabend mitteilte, wurden zwei junge Leute, ein zwölfjähriges Mädchen sowie ein elfjähriger Junge, mit schweren Brust- und Kopf--Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr Zustand sei ernst, sagte eine Krankenhaussprecherin. Augenzeugen berichteten, die Schüsse seien gefallen, als sich im gut besuchten Zoo am Abend Jugendgruppen eine Auseinandersetzung lieferten.

Ein Zoo-Angestellter sagte, er habe gesehen, wie eine Gruppe junger Männer einen anderen Mann zusammengeschlagen habe. Plötzlich habe er Schüsse gehört. Ein Polizeisprecher erklärte, es werde ein 17- bis 19-jähriger Mann gesucht, der nach den Schüssen vom Tatort geflohen sei. Der Zoo war am Montag sehr gut besucht, weil viele Kinder in Washington wegen Ostern noch Ferien hatten. Am Dienstag sollte der Zoo geschlossen bleiben.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.