We're not amused Queen

Eine 46-jährige Küchenangestellte des Buckingham-Palastes hatte eine Idee, die sie den Job kostete. Die Frau sprach mit Kollegen über eine mögliche Vergiftung der englischen Königin.


London - Es sei doch leicht Elizabeth II Gift ins Essen zu tun, ohne dabei entdeckt zu werden, soll die Küchenangestellte Monica Traub laut Buckingham-Palast zu Kollegen gesagt haben. Nach konkreten Fragen der Frau nach Zyanid wandte sich das Personal an den Vorstand des königlichen Haushaltes.

Entging Elizabeth II. einem Giftanschlag?
DPA

Entging Elizabeth II. einem Giftanschlag?

Im Entlassungsschreiben des Buckingham-Palastes wird Traub "schweres Fehlverhalten" vorgeworfen. Die Beschuldigte sagte, sie sei schockiert. "Ich weiß gar nicht, was Zyanid ist oder wie es aussieht", sagte sie der Boulevardzeitung "News of the World". Sie erinnere sich lediglich an ein Gespräch mit dem Koch, in dem sie gesagt habe, wie einfach es sei, etwas ins königliche Essen zu mischen. Sie könne sich allerdings nicht vorstellen, dass sie deswegen entlassen worden sei. Die Polizei will nach eigenen Angaben keine Ermittlungen aufnehmen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.