kurz & krass Feuerwehr rettet Sofa aus fünftem Stock


Klingt wie eine Kunstaktion, war aber ein Notfall: Im sächsischen Weißwasser mussten Rettungskräfte zur Bergung einer Couch anrücken - der war nur noch mit teurem Equipment zu helfen.

Das Sofa war in einem Fenster im fünften Stock im sächsischen Weißwasser bei Görlitz stecken geblieben, wie die Polizei mitteilt. Besorgte Anwohner hatten demnach am Mittwochabend die Polizei gerufen, weil das Möbelstück aus dem Fenster zu stürzen drohte.

Der 36 Jahre alte Wohnungseigentümer sagte den Beamten, er habe das Sofa bei seinem Umzug gemeinsam mit Freunden durch das Fenster herablassen wollen. Die Sitzgelegenheit hatte sich allerdings so sehr im Fensterrahmen verkeilt, dass es kein Vor und Zurück mehr gab.

Noch ärgerlicher war zudem, dass die Umzugshelfer nach dem Fauxpas schnell das Weite gesucht hatten. Die Feuerwehr rückte schließlich mit einer Drehleiter an und bugsierte das Sofa zurück in die Wohnung. Ob der Wohnungsinhaber den Einsatz zahlen muss, war zunächst unklar.

mxw/dpa

Mehr zum Thema


Diskutieren Sie mit!
0 Leserkommentare

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.