Werbung RTL 2-Poster mit barbusiger Frau stößt auf Protest

Ein schnieker junger Herr, daneben eine barbusige Schönheit - dieses Plakat des Privatsenders RTL 2 ziert unzählige U-Bahn-Stationen in Deutschland. Und es sorgt für Empörung.


RTL 2-Werbeplakat stößt auf Ablehnung
DPA

RTL 2-Werbeplakat stößt auf Ablehnung

München - Inzwischen beschäftigt das großformatige Plakat mit der barbusigen Schönheit den Deutschen Werberat in Bonn. Dort sind Beschwerden über die bundesweit geklebten Plakate eingegangen, mit denen der Münchner Privatsender RTL 2 für seine neue Quizshow "Multi Millionär" wirbt. Auch die Gleichstellungsstelle der Stadt München will sich nach Anrufen an diesem Donnerstag mit der Werbeaktion befassen.

Vote
Werbung: RTL2 lockt mit Sex

Nackte Busen plakativ in der U-Bahn - primitiver Affront oder witziger Gag?

Das Plakat zeigt eine goldfarben gepuderte, nur mit einem Slip bekleidete Blondine, die sich auf einem Ledersitz neben einem jungen Mann im Anzug räkelt. "Ich glaub, hier bin ich richtig" heißt es auf dem Plakat. "Frauen werden als Prostituierte dargestellt und herabgewürdigt", das ist nach Angaben von Volker Nickel, Sprecher des Deutschen Werberates, Kernpunkt der eingegangenen Beschwerden.

Auch als kulturelle Zumutung für Ausländer sei das Plakat bezeichnet worden, sagte Nickel am Dienstag. Das Gremium hat RTL 2 zu einer Stellungnahme aufgefordert. Beim Sender hieß es, die Werbekampagne mit dem Plakat laufe aus.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.