Wetter in Deutschland Heiter nur am Pfingstsonntag

Das Wetter an Pfingsten wird wechselhaft - nur ein Tag dürfte freundlich werden. Auch die nächsten Gewitter stehen schon vor der Tür.

Unwetterfront bei Hannover: Auch an Pfingsten drohen vielerorts Gewitter und Schauer
Julian Stratenschulte/ DPA

Unwetterfront bei Hannover: Auch an Pfingsten drohen vielerorts Gewitter und Schauer


Ein Tief wirbelt am Pfingstwochenende das Wetter durcheinander, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. In den kommenden Tagen ist alles dabei: Regen, Wind, Gewitter - und ein wenig Sonne.

Am Freitagabend drohen von Westen her kräftige Schauer und Gewitter, sagte Helge Tuschy von der Wettervorhersagezentrale. Auch Unwettergefahr bestehe, es könne zu Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen kommen.

Für Samstag prognostiziert der DWD einen Wechsel aus Sonne und Wolken, im Westen und Nordwesten Schauer. Die Temperaturen liegen demnach zwischen 18 und 24 Grad. Durch Böen könne es jedoch vor allem im Westen und Nordwesten sowie an Niederrhein und Ostsee kühler werden. Nachts können die Temperaturen auf bis zu sechs Grad fallen.

Für Pfingstsonntag verspricht der DWD längere heitere Abschnitte. An der Nordsee werde es bis zu 18 Grad warm, in der Lausitz bis zu 28 Grad.

Am Montag sollen dann schon wieder neue Wolken aufziehen. Schauer und einzelne Gewitter seien möglich, die kräftigsten nachmittags im Osten und Südosten. Im Südwesten regnet es dafür am meisten. Die Höchstwerte liegen im Westen zwischen 19 und 24 Grad, im Osten zwischen 25 und 30 Grad.

jpz/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.