Wetteraussichten für die Feiertage Viel Sonne an Ostern

Beste Wetterbedingungen für die Suche nach Ostereiern: An den Feiertagen ist in Deutschland mit reichlich Sonnenschein zu rechnen – im Südwesten steigen die Temperaturen erneut auf über 20 Grad.
Tulpen recken sich im Hof des Landesmuseums in Mainz der Sonne entgegen

Tulpen recken sich im Hof des Landesmuseums in Mainz der Sonne entgegen

Foto: Andreas Arnold / dpa

Am Osterwochenende wird in Deutschland zunehmend sonniges, aber auch etwas kühleres Wetter erwartet. »Es ist das passende Ostereiersuchwetter. Die Eier werden weder schmelzen, weil es zu warm ist, noch von Schnee versteckt sein oder von Regen nass werden«, sagte Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Stattdessen gebe es Sonnenschein und ein paar harmlose Wolken. Es soll aber auch kühler als in den vergangenen Tagen werden.

Während sich am Karfreitag der Himmel im Nordosten noch vielfach grau zeigt und es auch leichten Sprühregen geben kann, kommt im Rest des Landes neben den Wolken zumeist auch die Sonne zum Vorschein. Vor allem im Südwesten wird es mitunter heiter bei Werten bis 20 Grad. Am Oberrhein können 22 Grad erreicht werden, während es in der Nordosthälfte nur 8 Grad bis 15 Grad werden. An den Alpen kann es gebietsweise schauerartigen Regen geben.

Am Ostersonntag bleibt es trocken

Am Karsamstag lockert der Himmel rasch auf, und es wird immer sonniger. Laut den Prognosen bleibt es lediglich am Alpenrand bei dichteren Wolken und ein paar Schauern. Ansonsten ist das Wetter meist heiter bei Höchstwerten in der Osthälfte um 13 Grad, in der Westhälfte 15 bis 19 Grad. An den Küsten und auf den Bergen bleibt es kühler.

Am Ostersonntag scheint dann oft die Sonne, und es bleibt trocken. Die Temperaturen klettern in der Osthälfte auf 12 bis 16 Grad, sonst 15 bis 20 Grad, mit den höchsten Werten entlang des Rheins. Auch am Ostermontag wird Sonnenschein erwartet, mit ein paar Wolken am Himmel.

bam/dpa
Mehr lesen über