Bis zu minus 18,4 Grad Klirrende Kälte in Deutschland

Klarer Himmel und eisige Temperaturen: In Deutschland hat es sich mancherorts auf zweistellige Minusgrade abgekühlt. Und in den kommenden Tagen bleibt es frostig.

DPA

Die zweite Hälfte des Winters bringt Minusgrade und teils strengen Frost in weite Teile Deutschlands. In der Nacht zum Montag war es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Deutschneudorf-Brüderwiese im Erzgebirge mit minus 18,4 Grad am kältesten. An privaten Wetterstationen wurden teils noch tiefere Temperaturen verzeichnet.

Auch im bayerischen Zwiesel war es mit minus 15,9 Grad besonders kalt. Im hessischen Burgwald-Bottendorf wurden minus 13,8 Grad gemessen.

Kühl - und teilweise sonnig - bleibt es auch am Dienstag. Dabei rechnet der DWD im Südosten und im Bergland mit leichtem Dauerfrost, sonst liegen die Temperaturen tagsüber zwischen null und drei Grad. Am Nachmittag könnte zwischen Emsland und Eifel leichter Schneefall einsetzen. Nachts kühlt es auf minus fünf bis minus zehn Grad ab.

Fotostrecke

11  Bilder
Minusgrade in Deutschland: Blauer Himmel und knackige Kälte

Am Mittwoch können nach Angaben der Meteorologen auch tagsüber Minusgrade herrschen. Am Donnerstag schwanken die Tageshöchstwerte voraussichtlich zwischen minus vier und zwei Grad. Sonne und Wolken wechseln sich vielerorts ab, Schnee fällt nur vereinzelt. In der Nacht zu Freitag kann es bis zu minus zwölf Grad kalt werden.

In einer Essener Gesamtschule hatten die eisigen Temperaturen Folgen: Eingefrorene Wasserleitungen in den Klos haben den Schülern einen freien Tag beschert. Die Leitungen der derzeit in Containern untergebrachten Toilettenanlage der Erich-Kästner-Gesamtschule seien eingefroren, sagte eine Stadtsprecherin. Die Schüler seien daher am Morgen wieder nach Hause geschickt worden. Eine Firma habe die Leitungen anschließend wieder eisfrei gemacht. Am Dienstag soll der Unterricht wieder wie geplant stattfinden. Die "WAZ" hatte darüber berichtet.

jpz/cop/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.