Bis zu 22 Grad am Karfreitag Noch eine Woche bis zum Frühling

Zwei bis vier Grad und Schneeregen - momentan sieht es nicht nach Frühling aus. Das soll sich pünktlich zu Ostern allerdings ändern.

Sonne über dem Hindenburgdamm in Richtung Westerland
DPA

Sonne über dem Hindenburgdamm in Richtung Westerland


Die Rückkehr des Frühlings lässt noch etwas auf sich warten - laut Deutschem Wetterdienst (DWD) noch knapp eine Woche. Ab Mittwoch soll es von Tag zu Tag wärmer werden, für Freitag sagt der DWD sogar bis zu 22 Grad voraus, und auch der Rest des Osterwochenendes wird demnach freundlich und trocken. Im Süden soll es jedoch mehr Wolken und mitunter etwas Regen geben.

Bis dahin bleibt es jedoch kühl: An diesem Sonntag liegen die Höchsttemperaturen zwischen vier und elf Grad, außerdem sorgen Wolken und gelegentliche Schneeflocken nicht unbedingt für Frühlingsstimmung. Dabei ist es im Norden, Osten und Südosten zunächst stark bewölkt. Zeitweise sind leichter Regen und Schneeregen, oberhalb von 500 bis 600 Meter auch örtlich Schneeglätte zu erwarten. Nachts ist leichter Frost bis minus drei Grad möglich.

Erst ab Montag freundlicher

Etwas freundlicher dürfte es mit Beginn der neuen Woche werden. Zwar ist es zunächst im Südwesten sowie im äußersten Nordosten noch stärker bewölkt, doch mit Höchsttemperaturen zwischen 10 und 17 Grad deutlich milder als am Wochenende. Nur an der Ostsee bleiben die Temperaturen wohl im einstelligen Bereich.

Fotostrecke

5  Bilder
Schneefall in Deutschland: Das letzte Aufbäumen des Winters

Am Dienstag sind im Westen und Süden sogar 14 bis 18 Grad und Sonnenschein möglich. Nachts hingegen bleibt es frisch mit Temperaturen, die sich auch um den Gefrierpunkt bewegen können.

ene/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.