Wiederaufbauplan Milliarden für New Orleans

Knapp anderthalb Jahre nach "Katrina" hat ein Planungsteam in New Orleans einen Entwurf für den Wiederaufbau der verwüsteten Stadt vorgelegt. Kostenfaktor: 14 Milliarden Dollar.

New Orleans - Der "Vereinigte New-Orleans-Plan" wurde mit Bürgerbeteiligung ausgearbeitet und sieht den Einsatz von 14 Milliarden Dollar in den nächsten fünf bis zehn Jahren vor.

Bürgermeister Ray Nagin, dessen Stadt im August 2005 zu 80 Prozent überflutet wurde, nahm den Plan gestern in Empfang. Sein Sprecher James Ross sagte, Nagin wolle den Plan unterschreiben. Es wird aber erwartet, dass das Genehmigungsverfahren mehrere Monate dauert.

Die Autoren schlagen vor, in den nächsten beiden Jahren behelfsmäßige Einrichtungen für Kliniken und Schulen zunächst beizubehalten und sich stattdessen auf jene Gebiete zu konzentrieren, in denen sich nach der Katastrophe wieder Menschen angesiedelt haben. "Die Finanzierung folgt den Menschen", sagte ein Berater des Planungsteams, Darren Diamond. Nagins neuer Wiederaufbauchef Ed Blakely sagte, er betrachte den Plan als Empfehlungen und schätze, der Wiederaufbau von New Orleans werde das drei bis vierfache an Geld benötigen.

dab/AP

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.