Wien Ein Toter und zwölf Verletzte bei Explosion in Wohnhaus

In Wien ist es in einem Wohnhaus zu einer Explosion und einem Brand gekommen, Teile des Gebäudes stürzten ein. Ein Opfer starb, ein Dutzend Menschen wurde zum Teil schwer verletzt.

Polizisten und Feuerwehrfahrzeuge am Einsatzort
DPA

Polizisten und Feuerwehrfahrzeuge am Einsatzort


Bei einer Explosion in einem Wohnhaus in Wien ist ein Mensch ums Leben gekommen. Zwölf weitere wurden verletzt, wie die Polizei berichtete, einige davon schwer. Die Ermittler gehen von einer Gasexplosion aus, wie ein Sprecher sagte. In dem Wohnhaus brach Feuer aus, das Gebäude stürzte teilweise ein. Dicke Rauchschwaden zogen über das Viertel.

Feuerwehr und Polizei waren mit Dutzenden Fahrzeugen im Einsatz. Die Nachbargebäude seien vorsichtshalber geräumt worden. "Einsatzkräfte begehen jetzt die betroffene Wohnung, um festzustellen, ob noch Einsturzgefahr besteht", sagte ein Feuerwehrsprecher. Unter den schwer Verletzten soll nach Angaben der Zeitung "Die Presse" ein Säugling sein.

Zur Explosion kam es nach Angaben der Polizei, als ein Gerichtsvollzieher die Tür zu einer Wohnung öffnete. "Dabei kam es zur Explosion eines Gas-Luft-Gemischs", sagte der Polizeisprecher. "Nach derzeitigem Stand - und das ist wirklich absolut vorläufig - dürfte es sich um einen Unfall handeln."

mxw/dpa

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.