Wild geworden Rasende Kuh mischt Hannover auf

Parkende Autos, Polizeiwagen, Gartenzäune und Vorgärten - nichts war vor ihr sicher. Eine aggressive Kuh hat in der niedersächsischen Hauptstadt eine Spur der Verwüstung hinterlassen.


Hannover - "Sie hat alles niedergewalzt, was ihr in den Weg kam. Das war richtig gefährlich", sagte Feuerwehr-Sprecher Martin Argendorf. Erst nach mehr als drei Stunden gelang es einem Feuerwehrmann, das wild gewordene Tier am Montag in den Abendstunden mit drei Schüssen aus einem Betäubungsgewehr ruhig zu stellen.

Spur der Verwüstung hinterlassen: Wild gewordene Kuh in Hannover
DPA

Spur der Verwüstung hinterlassen: Wild gewordene Kuh in Hannover

Die 800 Kilogramm schwere, trächtige Kuh war aus einem Bauernhof ausgebrochen und hatte in Hannovers Stadtteil Limmer gewütet. Der entstandene Schaden wird auf rund 25 000 Euro geschätzt.

kai/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.