Futterneid im Wildpark Braunbär beißt Polarwolf tot

Plötzlich hatte "Balu" Lust auf Fleisch: Ein Polarwolf im Wildpark Tripsdrill bei Heilbronn ist von einem Braunbären getötet worden, weil er ihm seine Beute nicht überlassen wollte.

Fütterung der Raubtiere: Im Wildparadies Tripsdrill hat ein Braunbär einen Polarwolf getötet
DPA

Fütterung der Raubtiere: Im Wildparadies Tripsdrill hat ein Braunbär einen Polarwolf getötet


Cleebronn - Der Kampf um ein Stück Fleisch ist für einen Polarwolf im Wildpark Tripsdrill bei Heilbronn tödlich ausgegangen. Das Tier wurde bei einer öffentlichen Fütterung von einem Braunbären totgebissen.

Seit einigen Jahren werden in dem Wildpark Bären und Wölfe gemeinsam gehalten. Bären und Wölfe passten eigentlich bestens zusammen, hieß es damals. Der Polarwolf mit seinem "ruhigen und ausgeglichenen Charakter" könne auch mal zurückstecken. Offenbar hört die friedfertige Nachbarschaft jedoch beim Futter auf.

Rund 500 Zuschauer hatten sich am Sonntagmittag vor dem Gehege zur Fütterung der Tiere versammelt. Fünf Polarwölfe und drei Braunbären teilten den Lebensraum, aber eigentlich nicht die Vorliebe für Fleisch. Braunbären sind Allesfresser und bekommen vor allem Obst und Gemüse. Doch an diesem Tag wollte ein Braunbär namens "Balu" offensichtlich einmal probieren - und schnappte nach dem Fleisch des Wolfs. Es kam zu einer Rangelei, beide Tiere rollten einen Abhang hinunter, schließlich blieb der Bär auf dem Wolf liegen. Als dieser sich wehrte, biss der Bär zu. Der Wolf war sofort tot.

Das Ganze spielte sich nur rund 20 Meter entfernt von den Zuschauern ab. Die Zuschauer hätten recht gefasst reagiert, sagte Tierpfleger Roland Werner. Mehrere Kinder hätten jedoch geweint. Laut Werner habe sich der Bär instinktiv verhalten und nicht etwa aggressiv. "Ein ganz normaler Reflex, den alle Beutegreifer haben."

Die Wölfe-Bären-WG würde trotzdem bestehen bleiben. Allerdings werde künftig auf die gemeinsame Fütterung verzichtet. Werner: "Wir wollen, dass erst gar kein Futterneid aufkommt."

gam/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.