Wintereinbruch im Schwarzwald und am Alpenrand In Süddeutschland fällt Schnee

Grund zur Freude für Winterfans: In Baden-Württemberg und Bayern hat es geschneit. Während Spaziergänger und Rodler die weiße Pracht genießen, gibt es für Autofahrer weniger Grund zur Freude.

DPA

In Teilen Süddeutschlands haben Schneefälle einen Vorgeschmack auf den Winter gegeben: In den Höhenlagen des Schwarzwalds habe das erste Mal in dieser Saison nahezu flächendeckend eine geschlossene Schneedecke gelegen, sagte ein Sprecher des Schwarzwald-Tourismus-Verbandes.

Erste Rodler und Winterspaziergänger wurden dadurch angelockt, unter anderem auf den Berg Schauinsland bei Freiburg. Bisher warSchnee im höchsten Mittelgebirge Deutschlands nur auf dem 1493 Meter hohen Feldberg liegen geblieben. Wann die Skisaison im Schwarzwald beginnt, ist laut der Liftbetreiber noch offen. Nötig seien weitere, längere Schneefälle, sagte ein Sprecher.

Autofahrer wurden in der Region am Morgen von schneebedeckten und rutschigen Straßen überrascht. Zu größeren Unfällen oder Behinderungen sei es aber nicht gekommen, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei rief Autofahrer dazu auf, nur mit Winterreifen in die Berge zu fahren, Lastwagen sollten Schneeketten an Bord haben.

Mit weiteren größeren Schneefällen, vor allem in den Höhenlagen des Schwarzwaldes, rechnen die Meteorologen am Mittwoch. Im Rest des Landes bleibt es vorerst überwiegend herbstlich.

Auch in Bayern hat der Winter Einzug gehalten. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fielen in den Dörfern am Alpenrand geringe Mengen Schnee, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte. Oberhalb von 700 Metern habe es bis zu einen Zentimeter geschneit, so etwa in Irschenberg (Landkreis Miesbach) und Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu).

Im Laufe des Tages wird der Schnee laut DWD wieder schmelzen. Mit neuem Schneefall ist hier für den Rest der Woche nicht zu rechnen. Der bayerischen Polizei sind bislang keine wetterbedingten Unfälle bekannt.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.