Pfeil nach rechts

Wissenschaftlicher Kollateralschaden Warum ein Nazi-Massenmörder rehabilitiert wurde

Wie weit darf ein Historiker bei der Jagd nach Akten gehen? Ein Dresdner Forscher stellte dazu einen Rehabilitierungsantrag für den Nazi-Massenmörder Hans Heinze. Peinliche Folge: "Euthanasie"-Heinze, der im zweiten Weltkrieg Hunderte Kinder und Jugendliche in den Tod schickte, wurde von seinen Verbrechen freigesprochen.