Witt wie Graf Rechtsstreit mit Berliner Mietern

Auf dem Dachboden stinke es, der Putz blättere von der Wand. Daher überwiesen einige Bewohner weniger Miete an Wohungseigentümerin Katharina Witt.


Katharina Witt
DPA

Katharina Witt

Berlin - Wegen der Vorfälle steht der früheren Eiskunstläuferin - wie schon Steffi Graf - vermutlich ein Mietrechtsstreit in Berlin ins Haus. Nach Informationen des "Berliner Kurier am Sonntag" droht mehreren Mietern im Haus der zweifachen Eiskunstlauf-Olympiasiegerin in Berlin-Mitte wegen angeblicher Mietschulden der Rauswurf.

Die Mieter berufen sich dem Bericht zufolge hingegen auf gültige Verträge mit dem vorherigen Besitzer. Gleichzeitig kürzten einige Mieter wegen stockender Sanierungsmaßnahmen und zahlreichen Mängeln die Miete. "Es stinkt auf dem Dachboden, und der Putz fällt von der Wand", zitiert das Blatt einen der Bewohner.

Vor knapp einem Monat war der ehemalige Tennisstar Steffi Graf von einem Berliner Gericht zum Einbau eines zweiten Besteckkastens in der Wohnung eines ihrer Mieter verurteilt worden.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.