Fotostrecke

Wolkenkunst: Bilder am Himmel

Foto: Gavin Tobin

Wolkenbilder Hai am Himmel

Was tummelt sich denn dort am Himmel? Ein Tennisspieler? Ein Herz? Ein Hai mit imposanter Schwanzflosse? All das hat ein britischer Verein in einem Buch der tollsten Wolkenbilder zusammengestellt. Dagegen wirken vermeintliche Ufo-Sichtungen schnell langweilig.

Hamburg - Was es nicht alles gibt auf der Welt! In einer Initiative aus Großbritannien haben sich Menschen zusammengetan, die Wolken anhimmeln. "Wolken-Liebhaber, vereinigt euch!", heißt es auf der Website der Cloud Appreciation Society . Zu deutsch, frei übersetzt: Gesellschaft der Wolkenliebhaber.

Wolken würden ungerechterweise schlechtgemacht, das Leben wäre ohne sie unermesslich ärmer, heißt es im Manifest der Gruppe. Es sei einmal dahingestellt, ob die Mitglieder den ganzen Tag nur von Quell-, Haufen-, oder Schichtwolken schwärmen. Man mag über dieses Hobby ja auch denken, was man will.

In jedem Fall hat die Cloud Appreciation Society uns ein Buch mit wunderbaren Bildern geschenkt. "Clouds that look like things" präsentiert Wolken, die - nun ja - wie Gegenstände, Tiere oder Menschen aussehen. Selbst wenn sich nicht ausschließen lässt, dass bei einzelnen Bildern am PC nachgeholfen wurde - dem Spaß beim Ansehen tut das keinen Abbruch.

Da ist zum Beispiel ein Hai, der am Himmel über Marokko schwimmt. Oder ein Herz über dem US-Bundesstaat Arizona. Und ist das nicht ein Tennisspieler, der an der schottischen Küste seinen Aufschlag übt? Aber sehen Sie selbst (hier geht's zur Fotostrecke).

hut
Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.