Hautfarbe? Knallbunt – So wehrt sich Joséphine mit Kunst gegen Alltagsrassismus

Ein Besuch in der Ausstellung "Women of Colour" von Joséphine Sagna.
Foto: bento/Wiebke Bolle
Foto: bento/Wiebke Bolle
Foto: bento/Wiebke Bolle
Die Tage, an denen ich langes, blondes, glattes Haar haben wollte, sind vorbei.

Künstlerin Joséphine Sagna hat dies unter ein Instagram-Seflie gepostet.

Wir hatten die Idee, einen Afrika-Tag zu machen und unsere traditionelle Kleidung zu tragen. Das wäre cool gewesen. Meine Chefin sagte dazu: 'Dann mache ich mir einen Knochen ins Haar.'

Joséphine über Alltagsrassismus

Foto: bento/Wiebke Bolle
Mehr lesen über