Die Welt ohne 9/11 Als US-Präsident Kerry ins World Trade Center bat

Ohne den 11. September 2001 säße im Weißen Haus ein anderer, über Afghanistan wüsste die westliche Welt so viel wie über West-Kansas, und stehen gelassene Koffer wären höchstens als Stolperfalle gefährlich. Oder doch nicht? Experten skizzieren für SPIEGEL ONLINE die Welt, in der wir jetzt leben würden.
Von Roman Heflik
Ein Bild der Vergangenheit: Manhattans Skyline vor den Anschlägen

Ein Bild der Vergangenheit: Manhattans Skyline vor den Anschlägen

Foto: AP