Japan Nagasaki gedenkt des Abwurfs von "Fat Man"

Mit einer Schweigeminute haben Tausende Japaner in Nagasaki des Atombombenabwurfs vor 60 Jahren gedacht. Am 9. August 1945 waren mehr als 70.000 Menschen durch die bislang letzte in einem Krieg eingesetzte Atombombe ums Leben gekommen.


Betende Kinder: Kerzen für mehr als 70.000 Tote
AP

Betende Kinder: Kerzen für mehr als 70.000 Tote

Nagasaki - Um 11.02 Uhr Ortszeit (4.02 Uhr MESZ) markierten eine Sirene und ein Glockenschlag den Augenblick, in dem am 9. August 1945 die Bombe "Fat Man" über der Stadt explodierte. Tausende Japaner gedachten im Friedenspark der Stadt mit einminütigem Schweigen der 70.000 Todesopfer. Mit Andachten und Fackelzügen gingen die Feierlichkeiten bis in den Abend weiter.An der Veranstaltung nahm der japanische Premierminister Junichiro Koizumi teil, der trotz der schwelenden Regierungskrise nach Nagasaki gereist war. Der Jahrestag sei eine Gelegenheit, um für weltweiten Frieden zu beten, sagte Koizumi. Japan werde weiter an seinen Prinzipien festhalten und keine Atomwaffen auf seinem Boden akzeptieren. "Mein Herz gehört den Opfern", sagte Koizumi. Japan hatte 1967 erklärt, auf seinem Territorium weder die Produktion, den Besitz oder die Einfuhr von Nuklearwaffen zuzulassen.

Nagasakis Bürgermeister Iccho Ito appellierte in seiner Rede an die Bürger der USA, ihre Regierung zur atomaren Abrüstung zu bewegen. "Glauben Sie, der Besitz von 10.000 nuklearen Waffen macht Ihr Leben wirklich sicherer?", fragte Ito. In seinem Appell kritisierte er unter anderem die Entwicklung neuer Mini-Atombomben in den USA. Experten befürchten, dass diese Waffen die Hemmschwelle vor einem Atombomben-Einsatz deutlich senken könnten.Beim Abwurf der ersten Atombombe auf Hiroshima waren am 6. August 1945 mehr als 140.000 Menschen getötet worden. Nagasaki wurde nur drei Tage später Ziel eines weiteren Atombombenabwurfs. Die meisten Überlebenden vertreten bis heute die Ansicht, dass dieser nicht erforderlich gewesen wäre, um Japan zu besiegen. Der japanische Kaiser Hirohito erklärte die Kapitulation am 15. August 1945 und beendete damit den Zweiten Weltkrieg.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.