Legenden Identität von küssendem Seemann scheint geklärt

Kaum ein Bild dokumentiert die Erleichterung über das Ende des zweiten Weltkriegs treffender, als der Kuss eines Matrosen und einer Krankenschwester auf dem New Yorker Times Square. Und seit Jahrzehnten ranken sich Legenden um die Frage, wer die beiden nur sein mögen. Eine Expertin will jetzt den Beleg erbracht haben.


Houston - Schon lange hat Glenn McDuffie versichert, er sei der Seemann, der auf dem berühmten Foto von Alfred Eisenstaedt aus Freude über das Ende des Zweiten Weltkriegs eine Krankenschwester küsst. Nun scheint seine Behauptung wissenschaftlich untermauert zu sein. Eine Expertin der Polizei von Houston hat nach eigenen Angaben die Identität des unbekannten Matrosen auf dem Foto geklärt.

Glenn McDuffie: Behauptung wissenschaftlich untermauert
AP

Glenn McDuffie: Behauptung wissenschaftlich untermauert

Lois Gibson ließ die Aufnahme vom 14. August 1945 mit dem heute 80-jährigen McDuffie nachstellen, vermaß Ohren, Gesichtsknochen, Handgelenk und Fingerknöchel. "Ich bin so überzeugt, wie man nur sein kann", sagte Gibson nach der Analyse.

Mehrere andere Männer habe sie aufgrund ihrer Gesichtsknochen ausgeschlossen. Das "Life Magazine", das die mittlerweile vielfach replizierte Aufnahme erstmals veröffentlichte, wollte sich Gibsons Einschätzung allerdings nicht anschließen. Die Identität der Fotografierten bleibe für immer ein Geheimnis, erklärte Robert Sullivan, Leiter der Redaktion von Life Books. Eisenstaedts berühmtes Foto entstand am Tag der japanischen Kapitulation auf dem New Yorker Times Square.

mik/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.