Unfall im Zillertal Snowboarderin stirbt nach Zusammenprall mit Pistenraupe

Das schwere Kettenfahrzeug kam von unten, sie von oben: Auf dem Horberg bei Schwendau ist eine 29-jährige Deutsche tödlich verunglückt.
Eine Pistenraupe im Einsatz

Eine Pistenraupe im Einsatz

Foto:

Expa/ dpa

Bei einem Unfall mit einer Pistenraupe ist eine Snowboarderin im österreichischen Zillertal ums Leben gekommen.

Die 29 Jahre alte Deutsche habe bei dem Unfall schwere Verletzungen am Kopf erlitten und sei noch auf der Piste gestorben, sagte eine Sprecherin der Tiroler Polizei. Die Unfallursache müsse noch ermittelt werden.

Wie unter anderem der ORF berichtet, war die Frau am Nachmittag mit dem entgegenkommenden Pistenarbeitsgerät zusammengestoßen. An der Unfallstelle seien demnach sofort Erstmaßnahmen eingeleitet worden. Das alarmierte Notarztteam habe die Verunglückte nicht mehr retten können. Ihr Begleiter sei von einem Kriseninterventionsteam betreut worden.

Laut den Mayrhofener Bergbahnen hatte sich der tödliche Unfall gegen 14.45 Uhr auf dem Horberg bei Schwendau im oberen Bereich der Piste 11 ereignet.

sak/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.