3,7 auf der Richterskala Leichte Erdbeben erschüttern Zollernalbkreis in Baden-Württemberg

Kleinere Erdbeben sind im Zollernalbkreis keine Seltenheit. Nun waren in der Region erneut zwei Erschütterungen »leicht spürbar« – dieses Mal an einigen Orten mit einem Spitzenwert von 3,7.
Die Burg Hohenzollern bei Bisingen gilt als bekannteste Sehenswürdigkeit im Zollernalbkreis (Archivbild)

Die Burg Hohenzollern bei Bisingen gilt als bekannteste Sehenswürdigkeit im Zollernalbkreis (Archivbild)

Foto: A3446 Patrick Seeger/ dpa

In mehreren Landkreisen im Südwesten hat es am Sonntagabend ein Erdbeben gegeben. Es habe sich gegen 18.40 Uhr in den Landkreisen Tübingen, Reutlingen und im Zollernalbkreis ereignet, teilte die Reutlinger Polizei mit.

Im Zentrum stand die Gemeinde Albstadt im Zollernalbkreis mit einem Wert von 3,7 auf der Richterskala, wie der Schweizerische Erdbebendienst (SED) auf seiner Homepage  vermerkte. Das entspreche demnach einer »leicht spürbaren« Erschütterung.

Albstadt liegt etwa 60 Kilometer von Reutlingen entfernt. Der Landeserdbebendienst Baden-Württemberg registrierte  einen Wert von 3,6 in der benachbarten Gemeinde Jungingen.

Etwa eine Stunde später folgte ein zweites, leichteres Erdbeben der Stärke 1,8 mit Epizentrum in Hechingen.

Laut der »Südwest-Presse«  sei in den Landkreisen Tübingen und Reutlingen ein Knall zu hören gewesen. Selbst im 75 Kilometer entfernten Ulm sei das Beben ebenfalls für einen kurzen Moment zu spüren gewesen.

Keine Seltenheit

Kleinere Erdbeben sind in Baden-Württemberg keine Seltenheit. Am 1. Dezember des vergangenen Jahres hatte es zum Beispiel in der gleichen Region ein Beben der Stärke 3,9 gegeben. Damals hatte der Erdbebendienst rund 6000 Meldungen erhalten. »3,9 ist ein mäßig starkes Erdbeben«, sagte Stefan Stange vom Landeserdbebendienst im Dezember. Dabei seien leichte Schäden wie Risse im Putz nicht auszuschließen. Strukturelle Schäden wie Mauerrisse seien etwa bei der Magnitude von 5,0 zu erwarten.

In der Region verläuft die Albstadt-Scherzone, in der sich zwei unterirdische Gesteinskomplexe aneinander um wenige Zentimeter in verschiedenen Richtungen bewegen wollen.

bah/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.