Zoo in Dallas Löwe tötet Löwin

Vor den Augen von schockierten Besuchern hat ein Löwe im Zoo von Dallas seine Artgenossin getötet. Die Attacke soll mehr als zehn Minuten gedauert haben. Tierpfleger rätseln über das Verhalten des Löwen.

Der Dallas Zoo auf Twitter: Trauer um Johari

Der Dallas Zoo auf Twitter: Trauer um Johari


Dallas - Im Zoo von Dallas hat ein Löwe eine Artgenossin vor den Augen von Besuchern getötet. Das Tier biss die fünf Jahre alte Löwin namens Johari in den Nacken und verwundete sie so schwer, dass sie starb. Tierpfleger konnten nicht rechtzeitig eingreifen. Mitarbeiter des Zoos haben bisher keine Erklärung für das Verhalten des Männchens.

In dem Gehege leben insgesamt fünf Löwen, drei Weibchen und zwei Männchen. Keines wuchs in freier Wildbahn auf. "Man sah kein Blut, aber der Löwe hielt sie etwa zehn bis 15 Minuten fest", sagte ein Mann dem Sender NBC 5, der Augenzeuge des Vorfalls am Sonntag wurde. Ein anderer Besucher sagte, es habe erst gewirkt, als spielten die Tiere miteinander, ehe die Situation klar wurde. Ein Besucher filmte das Geschehen.

Zoomitarbeiterin Lynn Kramer sagte, in ihren 35 Jahren als Veterinärin in Tierparks habe sie so etwas noch nie gesehen. "Man muss annehmen, dass etwas die Löwen reagieren ließ, etwas, das sie normalerweise nicht sehen." In der Wildnis komme es vor, dass ein Löwe eine anderes Männchen tötet. Aber eine Attacke auf ein Weibchen sei extrem selten.

Die männlichen Löwen werden nun von den Löwinnen ferngehalten. Es ist jedoch nicht geplant, den Angreifer einzuschläfern. Der Vorfall wird nun untersucht.

bim

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.