Zugunglück in Sachsen-Anhalt "Ein Wunder, dass es Überlebende gegeben hat"

Wie konnte das geschehen? Zwei Züge rasen ineinander, zehn Fahrgäste sterben, viele sind verletzt, eine Trümmerwüste überall. Die Menschen im sachsen-anhaltinischen Hordorf, wo am Samstagabend das fürchterliche Bahnunglück passierte, sind schockiert. Die Unfallursache ist nach wie vor unklar.
Zugunglück in Sachsen-Anhalt: "Ein Wunder, dass es Überlebende gegeben hat"

Zugunglück in Sachsen-Anhalt: "Ein Wunder, dass es Überlebende gegeben hat"

Foto: ODD ANDERSEN/ AFP
Zugunglück in Sachsen-Anhalt: Kollision im Nebel
Foto: Peter Förster/ dpa
Fotostrecke

Zugunglück in Sachsen-Anhalt: Kollision im Nebel