Zum letzten Mal Noch Fragen, Kienzle? - Nein, Hauser

Nach 290 Sendungen und fast acht Jahren ist Schluss: Bodo Hauser und Ulrich Kienzle moderieren das letzte Mal die ZDF-Sendung "Frontal".


Hamburg - "Noch Fragen, Kienzle? - Nein, Hauser": So müsste der letzte Dialog zwischen Bodo Hauser und Ulrich Kienzle am Dienstag (12. Dezember, 21 Uhr) lauten. Bislang hatte Kienzle in 289 Ausgaben des ZDF-Magazins "Frontal" immer noch ein klares "Ja, Hauser" parat.

Ulrich Kienzle (l) und Bodo H. Hauser
DPA

Ulrich Kienzle (l) und Bodo H. Hauser

Mit ihrem Frage-Antwort-Spiel wurden die Moderatoren als "die rechte und die linke Hand des Fernsehens" bekannt. Ihre wöchentliche Sendung entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten politischen TV-Magazine Deutschlands und verzeichnete in der Spitze bis zu 6,44 Millionen Zuschauern. Hauser und Kienzle, die polarisieren und sich angeblich auch privat nicht so recht mögen, gelang es aber trotz aller Unterschiede, gemeinsam erfolgreich Bücher zur TV-Reihe zu schreiben.

In der letzten Ausgabe sind die Höhepunkte der vergangenen Jahre zu sehen. Nach ZDF-Angaben sollen Hauser und Kienzle, sonst nicht zimperlich mit ihren Opfern, diesmal selbst in die Falle geraten. Zum Abschied kommen außerdem SPIEGEL-Chef Stefan Aust, "Monitor"-Kollege Klaus Bednarz und Komiker Harald Schmidt zu Wort.

Der 64-jährige Ulrich Kienzle geht zum Jahresende in Pension. Der 54-jährige Hauser übernimmt im nächsten Jahr die Geschäftsführung des ARD/ZDF-Ereigniskanals Phoenix. Aber ganz verabschieden sich die beiden Vollblutjournalisten nicht aus dem ZDF: Ab Anfang März werden sie in der neuen Sendung "Reißwolf" zu sehen sein.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.