Zwangsverheiratung Zehnjährige flieht vergeblich vor 80-jährigem Ehemann

Gnadenlose Zwangsverheiratung in Saudi-Arabien: Eine Zehnjährige ist vor ihrem 80 Jahre alten Ehemann geflohen, den ihr Vater für sie ausgesucht hatte. In der Familie angekommen, wurde sie wieder zurückgebracht.


Riad - Die Zeitung "Arab News" berichtete am Mittwoch, das Mädchen aus der Provinz Al-Laith am Roten Meer sei aus dem Haus des alten Mannes zu einer Tante geflohen. Als sich der verlassene alte Mann bei seinem Schwiegervater beschwerte, brachte dieser das Mädchen nach zehn Tagen gegen dessen Willen zurück zu dem Gatten.

In dem islamischen Königreich gibt es kein Mindestalter für die Heirat. Zudem darf ein Mann bis zu vier Ehefrauen gleichzeitig haben.

Der Ehemann sagte einem Journalisten: "Meine Ehe verstößt nicht gegen das islamische Recht." Er habe ursprünglich eine ältere Tochter aus der gleichen Familie heiraten wollen, da diese jedoch ihre Ausbildung habe fortsetzen wollen, habe ihm der Vater die jüngere Tochter als Braut angeboten.

Die Nationale Menschenrechtsorganisation in Saudi-Arabien kämpft seit einigen Jahren gegen die Zwangsverheiratung minderjähriger Mädchen - bislang allerdings ohne Erfolg.

jjc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.