In autoritären Staaten liegt die Verantwortung allein bei den Herrschern, die Bürger sind Objekte der Politik, oft auch deren Opfer. Die Demokratie dagegen teilt die Verantwortung: Die Bürger können über ihre Stimmen die Politik beeinflussen. Damit werden sie politisch mündig und sind mitverantwortlich für die Zustände eines Landes.

Rund ein Viertel der Bürger, die am Sonntag der vergangenen Woche in Brandenburg und Sachsen gewählt haben, entschieden sich für die AfD. Und diese AfD war nicht mehr, wie noch vor einigen Jahren, eine etwas diffuse rechte Partei, die sich in die eine oder andere Richtung bewegen konnte. Vor den Wahlen am Sonntag gab es ein klares Bild.

Andreas Kalbitz, Spitzenkandidat in Brandenburg, hat sein halbes Leben in rechtsextremen Kreisen zugebracht. Jörg Urban, Spitzenkandidat in Sachsen, hat sich mit der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung gemeingemacht. Björn Höcke, demnächst Spitzenkandidat bei der Wahl in Thüringen, zeigte sich mit beiden in Chemnitz bei einem Aufmarsch,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 37/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!