SPIEGEL: Frau Antinori, Sie wurden einmal der "Prinz Charles der Weinwelt" genannt, weil Sie erst 50 Jahre alt werden mussten, um die Führung des Weinhauses von Ihrem Vater übernehmen zu dürfen.

Antinori: Das war eine Spitze, die sich ein deutsches Wirtschaftsmagazin ausgedacht hat, und eigentlich war es auch falsch. In Familienunternehmen wie unserem gleicht die Nachfolge eher einem Staffellauf: Sie laufen eine Zeit gemeinsam, bis der Stab übergeben wird. Bei uns gab es keinen abrupten Übergang, kein "Ab heute bin ich hier der Boss".

SPIEGEL: Sie sind die erste Frau an der Spitze – in 633 Jahren Firmengeschichte. Fühlt sich das für Sie besonders an?

Antinori: Für mich war das kein Thema, weil ich in einer komfortablen Lage bin – ich habe keine Brüder. Mein Vater hatte nur die Auswahl zwischen: Es wird eine Frau oder niemand aus der Familie. Das größere Problem war für mich, dass ich sehr jung in die Firma eingestiegen bin, ohne Uni-Abschluss. Mädchen brauchen so etwas nicht, hieß es damals.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 42/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!